Termin Buchen

CEREC – ganz einfach erklärt

Was versteht man unter CEREC?

CEREC heisst ausgeschrieben Ceramic Reconstruction, was übersetzt Rekonstruktionen aus Keramik bedeutet. Dabei wird während einer Sitzung ein Keramikwerkstück erstellt, welches sogleich in die Kavität im Zahn eingeklebt werden kann. Durch diesen One-Visit-Workflow kann ein zweiter Besuch mit einem Provisorium und einer 2. Spritze erspart werden. Des Weiteren muss auch nicht auf die Arbeit des Zahntechnikers gewartet werden und die Kosten dafür entfallen. Keramik verfügt über eine zahnähnliche Wärmeausdehnung, was zu einem guten Zusammenspiel von Zahn und Keramikfüllung führt. Im Gegensatz zum herkömmlichen Kunststoff kann ebenfalls die Schrumpfung des Werkstoffes kompensiert werden, was dazu führt, dass Keramik sehr viel langanhaltender und nachhaltiger ist im Vergleich zu Komposit. Wir können in unserer Praxis bereits tausende Patienten nachweisen, welche ihre Keramikfüllungen seit min. 30 Jahren im Mund haben.

Wie funktioniert die Herstellung einer keramischen Rekonstruktion?

Zuerst werden die Ober- und Unterkieferzähne in der Region des zu behandelnden Zahnes digital gescannt. Als nächster Schritt wird die Präparation am Zahn vorgenommen und anschliessend wiederum mit dem Scanner aufgenommen. Digitale Modelle werden dann vom Scanner erstellt, sodass die Behandlerin bzw. der Behandler nur noch den Rand der Präparation nachzeichnen muss. Aus all diesen Aufnahmen designt der Computer mithilfe einer Datenbank einen passenden Zahn bzw. ein passendes Werkstück. Dieses Werkstück kann dann noch mit verschiedenen Tools leicht angepasst und schliesslich zum Schleifen freigegeben werden.

Wo werden die Rekonstruktionen hergestellt?

Designt werden die Rekonstruktionen wie im oberen Abschnitt erwähnt auf der Software des Computer, wo sie dann anschliessend über WLAN an die Schleifeinheiten im Praxisflur übertragen werden. Die Schleifmaschinen schleifen die Werkstücke mit zwei verschiedenen Bohraufsätzen aus einem vorfabrizierten Keramikblock, welcher in die Maschine eingespannt werden muss, aus. Der Schleifvorgang dauert zwischen 7 und 15 Minuten, je nachdem wie gross die angefertigte Rekonstruktion ist. Nach dem Schleifprozess wird Ihre zukünftige Zahnfüllung vorbehandelt und dann direkt eingeklebt.

 

  

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

Akzeptieren

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser